Bild: Flagge von Singapur

 


Singapur Angebote
Last Minute Singapur
Singapur Hotels
Insel Batam
Insel Bitan
Singapur Hotels

AGB
Leistungsträger
Disclaimer
Datenschutz
Nutzung
Blacklist Airlines
Best Price Garantie
Gütesiegel
Reiseversicherung
Ferientermine -
FAQ
 

Flüge
& Mehr

Kreuzfahrten
Yachtcharter

Inpressum Online Reiseführer Singapur

 


Singapur  - Singapore

IMG_0009_a

Reiseinformationen + Hotels + Flüge

Reise - Hotline      09197 / 6282 979 820

Anrufe zum Ortstarif: Mo-Fr: 8.00-20.00 Uhr   -  Sa: 9.00-19.00 Uhr   -  So+Feiertage: 12.00-19.00 Uhr

Linienflüge nach Singapur

Südlich des Singapore Rivers liegt einer der Hauptanziehungspunkte der Stadt, das ethnische Viertel Chinatown mit seinen lebendigen Gassen, den fremdartigen Gerüchen und vielen Shoppingmöglichkeiten.
Chinatown erlebt man am besten in einer 2-3 stündigen Tour zu Fuß durch die lebendigen Straßen. Hier begegnet Ihnen alles, was den Reiz dieser Viertel bis in unsere Zeit begründet, vom einfachen Händler über den Handwerker bis hin zu den sehenswertesten Tempeln. Dabei sehen Sie heute noch die typischen, traditionellen Gebäude der Kolonialzeit, die derzeit aber immer mehr vom Bauboom vernichtet werden. Alt neben Neuzeit, auch das ist eben der Reiz dieser Straßen. Beginnen Sie Ihre Tour am besten vom Sri Mariamman Tempel aus, eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten von Chinatown überhaupt. Schlendern Sie danach durch die Straßen und lassen sich dabei ruhig etwas treiben, auch eine Pause mit einem kühlen Drink in einem der vielen kleineren Restaurants oder Shops ist durchaus zu empfehlen. Versuchen Sie bitte nicht, an einem Tag ALLES zu sehen, denn ein Rundgang kann nur einen ersten Eindruck vermitteln. Als Zielpunkt bzw. Endpunkt empfehlen wir Ihnen den Boat Quay, denn auch hier finden Sie sicher einen schattigen Platz zum Ausruhen oder zur Stärkung nach Ihrere Rückkehr. Zu dieser Tour sollte man möglichst frühzeitig am Vormittag aufbrechen,

Am Rande des Geschäftszentrums von Singapur gelegen werden heute  viele der alten Gebäude, z.B. im Bereich des Boat Quay, abgerissen und neue Viertel entstehen direkt am Tor zu Chinatown. Aber noch gibt es genügend der alten Gassen die wenige Meter von den Hochhäusern entfernt in die traditionellen chinesischen  Viertel führen. Sie müssen im Übrigen keine Bedenken haben, diese Wege und Gassen zu benutzen, an Toursiten ist man hier gewöhnt und sollten Sie mal den Weg verlieren, man gibt Ihnen jederzeit bereitwillig Auskunft.

Chinatown`s Geschichte beginnt 1819, als Sir Stamfort Raffles Singapur gründete. Da abzusehen war, daß die Volksgruppe der Chinesen zahlenmäßig die größte werden würde, erhielten sie die ganze Gegend südwestlich des  Singapur River`s. Dabei siedelten sich die verschiedenen chinesischen Volksgruppen in ganz eng umrissenen Stadtvierteln an, wodurch man bis heute auch bestimmte Gewerbe dort konzentriert vorfindet. Der Normalbürger wohnt heute aber meist mit vielen Familienmitgliedern in einer winzigen Hochhauswohnung, denn Mieten sind extrem teuer, so daß auch kein Platz zum Wäschetrocknen vorhanden ist und sich für den Besucher der Stadt oft ein etwas überraschendes Bild bietet. Man nennt diese wehenden Wäschstangen daher auch gerne die inoffizielle Flagge von Singapur. Aber es gibt auch immer noch die alten Gebäude mit ineinander verschachtelten Dächern und Häusern.

Das alte Chinatown ist auch heute noch überall zu finden

Auch wenn manche Gebäude oder Geschäfte einen etwas einfachen oder sogar ramponierten Eindruck hinterlassen, Sie sollten sich immer davor hüten, diesen Eindruck auf den Geldbeutel des Besitzers zu übertragen, Sie könnten dabei total daneben liegen.
In Chinatown findet man natürlich auch jede Menge Angebote an guten Lokalen,  imbißartigen Buden oder Grillangebote über offenem Feuer zum Mitnehmen. Tagsüber ist hier allerdings weniger Betrieb, den der  Hauptbetrieb läuft hier am Abend nach Sonnenuntergang. Möchten Sie daher hier irgendwo zu später Stunde speisen, am besten den Namen merken und ein Taxi benutzen, ansonsten gibt es bei Dunkelheit nur geringe Chancen hier wieder her zu finden.

chinatown07

Der berühmte hinduistische Tempel Sri Mariamman

Natürlich gibt es hier noch viel mehr zu entdecken und für kauflustige Besucher ist das Angebot einfach überragend. Eine kleine Übersicht erhalten Sie auf den folgenden Seiten. Und sowie Chinatown ein Muß für jeden Besucher von Singapur ist wird wohl kaum ein Besucher Chinatown ohne einen Tempelbesuch wieder verlassen. So steht auch bei den traditionellen Stadtrundfahrten der Besuch des Sri Mariammam Tempels auf dem Programm. Wir können Ihnen das auch bei einem Besuch auf eigene Faust nur wärmstens empfehlen und stellen Ihnen diesen Besuch daher auch auf einer extra Seite etwas ausführlicher vor.


 

Bild: Fahne von Singapur

 



Über 45.000
Ferienhäuser mit Hund / Haustier
in Deutschland und weiteren
27 Ländern

hund 05